Grundschule Waldenau
Grundschule Waldenau

Ablauf des Anmeldeverfahrens zur Einschulung

1. Übergabebögen

An Sommer des Jahres vor der Einschulung tragen die Erzieherinnen ihre Beobachtungen zu den zukünftigen Schulkindern in den Übergabebogen ein. Dieser wird mit den Eltern besprochen und geht danach, bitte mit der Einwilligung der Eltern, zum Gespräch mit der Schulleitung an die Grundschule.

Der Übergabebogen wurde in Kooperation mit dem Kindergarten Waldenau gemeinsam entwickelt und dient dem tieferen Verständnis des einzuschulenden Kindes, um eine unmissverständliche Fortführung der  Pädagogik gleich zu Beginn in der Schule zu gewährleisten.

2. Info-Elternabend

Anfang Oktober  erhalten Sie eine schriftliche Einladung von der Schule zu einem Elterninformationsabend ( am 12. 10.2015 um 20.00 Uhr) in der Grundschule Ihres Schulbezirks. Sie erfahren Wissenswertes über die Schulreife, die schulischen Anforderungen und erhalten Tipps zur Unterstützung Ihres Kindes. Sie hören etwas über die Arbeitsweise der Schule und lernen ihre Räumlichkeiten kennen.

 

Kann- Kinder

Ist Ihr Kind nach dem Stichtag 30.06. geboren und sind Sie bzw. die Kita der Meinung, dass es schulfähig sei, ist es Ihr Kind ein sogenanntes "Kann- Kind". Da Sie somit nicht auf unserer Liste der einzuschulenden Kinder stehen, rufen Sie bitte in der Schule an      (04101-62831) und vereinbaren einen Termin zur Anmeldung und stellen sich und Ihr Kind der Schulleiterin Frau Nagel vor.

3. Anmeldeverfahren

Zum Anmeldeverfahren gehört als erstes das Schulspiel, zu dem Ihr Kind eingeladen wird und in einer Kleingruppe dahingehend genau angeschaut wird, ob es im Sommer wirklich bereit für die Schule ist. Zu einem anderen Termin erfolgt als zweites das Elterngespräch, in dem die Ergebnisse des Schulspiels dargelegt werden, Sie Ihren Übergabebogen weiterleiten und gleichzeitig der Personalbogen des Kindes zur Anmeldung ausgefüllt wird. Sollte es bei dem Schulspiel zu Auffälligkeiten kommen, werden Sie mit Ihrem Kind eingeladen und Frau Nagel lernt es intensiver kennen.

Schulwunsch

Möchten Sie, dass Ihr Kind eine andere Grundschule besucht, als die, von der Sie zur Anmeldung eingeladen wurden, dann gilt folgendes:

Sie müssen immer das Anmeldeverfahren an der Schule durchlaufen, von der Sie die Einladung zum Unterrichtsspiel und Gespräch erhalten haben. Dort geben Sie dann Ihren Schulwunsch an. Entschieden wird Ihr Antrag erst im Mai/Juni unter Berücksichtigung der vorhandenen Kapazitäten durch das zuständige Schulamt.

4. Gespräch Schulleitung- Kita

Sind alle Anmeldegspräche abgeschlossen, besucht Frau Nagel alle Kitas und tauscht sich mit den Erzieherinnen über jedes Kind aus. Frau Nagel ist dieser Austausch sehr wichtig, um einen ganzheitlichen Eindruck von Ihrem Kind zu bekommen. Die Einwilligung dafür geben Sie auf dem Übergabebogen.

5. Schulärztliche Untersuchung

Im Januar Februar findet die schulärztliche Untersuchung statt, zu der Sie mit Ihrem Kind rechtzeitig eingeladen werden.

6. Schnuppern in der Schule

Im Februar werden alle angemeldeten Kinder zum Schnuppern in der Grundschule eingeladen. Jeweils drei oder vier Kinder besuchen als Gruppe den Unterricht der 1. Klasse für zwei Stunden und werden dabei von Paten begleitet.

7. Elternabend zur Einschulung

Kurz vor den Sommerferien findet ein gemeinsamer Elternabend der zukünftigen Erstklässler statt, an die Sie hoffentlich auch gleich die Klassenlehrerin kennenlernen können. Sie erhalten dort außerdem die wichtigen Informationen rund um die Einschulung, anzuschaffenden Materialien, Elternmitarbeit und vieles mehr.

 

 

 

Erstklässler 2015