Grundschule Waldenau
Grundschule Waldenau

 

 

 

Der AID-

 

Ernährungsführerschein

 

der 3. Klasse

 


 

 

 

 

Der aid-Ernährungsführerschein ist ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept für die dritte Klasse, bei dem der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten im Mittelpunkt steht. In sechs bis sieben Doppelstunden bereiten die Schülerinnen und Schüler leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine, kalte Gerichte zu. Dabei lernen sie mit echten Lebensmitteln umzugehen, wie die Profiköche zu schneiden, zu rühren, zu reiben oder auch abzuschmecken. Alle Kinder, die die schriftliche und die praktische Prüfung bestanden haben, bekommen das Führerschein-Dokument verliehen.

Hier wird Lebensmittelkunde lebendig!

Beim aid-Ernährungsführerschein dürfen die Kinder vor allem eines: Selbermachen! Ausgehend von der Zubereitung kleiner, kalter Gerichte bietet der aid-Ernährungsführerschein eine Vielfalt an Lernfeldern: Das Kennenlernen von Ernährungsbegriffen, das Einschätzen von Portionen mit Hilfe der aid-Ernährungspyramide und auch das gemeinsame Tischdecken und Essen. Immer mit dabei: Kater Cook, der clevere Küchenmeister. Er weiß, wie man sich fit und startklar macht für die Küche oder wie die Tische wieder blitzblank sauber werden.

Alle Themen im Überblick

Einheit 1: Lustige Brotgesichter
Einheit 2: Knackiger Gemüsespaß
Einheit 3: Kunterbunte Nudelsalate
Einheit 4: Fruchtiger Schlemmerquark
Freiwillige Einheit: Heiße Kartoffelgerichte
Einheit 5: Schriftliche Prüfung und Tischknigge
Einheit 6: Praktische Prüfung – Kaltes Büffet

© 2016 aid infodienst

 

Am 04.02.2020 war es für die dritte Klasse soweit. Sie gestalteten ihre Brotgesichter und hatten viel Spaß am Dekorieren und vor allem am Verzehr.

Eine Woche später wurde im Klassenraum geschält und geschnitten für den knackigen Gemüsespaß. Eine Enährungspädagogin leitete das Projekt und unterstützte die Lehrkräfte tatkräftig in seiner Umsetzung.

Der Helmstiftung aus Halstenbek verdanken wir die Finanzierung. Sie übernahmen als Sponsoren die Kosten  der Kochmützen und des Honorars der Ernährungspädagogin für insgesamt 20 SchülerInnen. Vielen Dank.

 

Heute, am 10.3.2020 war der große Tag der Prüfung. Nun mussten die Drittklässler zeigen, was sie gelernt haben. Die Aufgaben bestanden darin, die Mitschüler und Mitschülerinnen der zweiten Klasse zu einem großen Buffett einzuladen, die erlernten Gerichte noch einmal für die Gäste zuzubereiten und die Tafel zu gestalten.

Mit großem Eifer machten sich alle an die Arbeit, um die Prüfung zu bestehen. Es wurde geschnibbelt, geschmiert, gekocht, gemischt und gut abgeschmeckt. Die gedeckten Tische luden zum Essen ein und alles, wirklich alles wurde aufgegessen. Mit großem Appetit verzehrten die Zweitklässler die Pausengesichter, die Dips, das Rohkostgemüse, den Nudelsalat und den Obstsalat. Auch der Tischknigge wurde angewandt. So durften die Gäste sich zuerst nehmen. Dabei wurde erst eine überschaubare Portion aufgefüllt, damit nichts auf dem Teller liegenblieb. Danach durften sich die Gastgeber bedienen. Dabei wurde brav in einer Schlange gewartet. Am Tisch wartete jeder, bis alle mit ihren gefüllten Tellern auf dem Platz saßen, Man wünschte sich gemeinsam " Guten Appetit". Dann, ja dann, ging das Schlemmen los. Es hat allen wieder viel Spaß gemacht. Das Pinneberger Tageblatt konnte wegen des Coronavirus nicht kommen. So darf die SU- Lehrerin einmal Tageblattreporter spielen. Im nächsten Jahr sind dann die Zeitklässler dran, ihren Ernährungsführerschein durchzuführen und sie freuen sich schon jetzt darauf.


 

Liebe Eltern
Die Schulen und Kitas in Schleswig-Holstein bleiben von Montag an bis zum 19. April geschlossen. Das teilten das Bildungsministerium und das Gesundheitsministerium am Freitag in Kiel mit.
Ein schulischer Notbetrieb wird bis zum 18. März für die Kinder eingerichtet, deren beide Eltern in systemrelevanten Infrastrukturbereichen (z.B. Polizei, Feuerwehr, Arzt, Krankenpersonal, Pflegedienste, Rettungsdienst) arbeiten.
Falls bei Ihnen in der Familie der Fall sein sollte, geben Sie mir bitte eine Rückmeldung.
.
Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund
 

 

Mathematikolympiade

Landesrunde

 

Wir gratulieren unserem Mathe-Team!

 

Gut gemacht!

 

Mathematik-Olympiade in Deutschland

Ein Wettbewerb für alle Mathefans von Klasse 3 bis 13: Bei der Mathematik-Olympiade in Deutschland haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln. Anspruchsvolle Aufgaben fördern logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Der Wettbewerb erstreckt sich über mehrere Runden.

Der Wettbewerb für die Klassen 3 und 4 besteht aus drei Runden.

Wettbewerbsrunden

Schulrunde
Die jeweilige Schule legt die Durchführungsform fest und bestimmt, ob die Aufgaben einzeln oder in Gruppen, im Unterricht oder zu Hause bearbeitet werden.
Regionalrunde
Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulrunde werden zur Regionalrunde eingeladen
Landesrunde
Die Besten der Regionalrunde nehmen an der Landesrunde teil.

 

Die Grundschule Waldenau hat nach einer bestandenen Regionalrunde in Wedel es bis in die Landesrunde geschafft und im Team fleißig gerechnet und getüfftelt.

Wir gratulieren Mia und Betaab aus der Klasse 4.

Versuchen Sie es doch auch einmal. Dies sind Aufgaben aus der Landesrunde aus dem Jahr 2018/2019

 

Karl und Tom sammeln 1-Euro- und 2-Euro-Münzen. Eine 2-Euro-Münze ist um1g schwerer als eine 1-Euro-Münze.Tom hat 20 Münzen, darunter sind vier 1-Euro-Münzen mehr als 2-Euro-Münzen.Legt er alle seine Münzen zusammen auf die Waage, zeigt die Waage158g an.

a) Wie viele 1-Euro- und wie viele 2-Euro-Münzen hat Tom?

b) Wie schwer ist jede 1-Euro- und jede 2-Euro-Münze?

c) Legt Karl seine16 Münzen auf die Waage, werden130g angezeigt.

Wie viele Münzen jeder Sorte hat Karl?

 

 

 

Fasching in der Schule 2019

 

am 21.2.20

 

Am Donnerstag zur Weiberfastnacht liefen die Vorbereitungen zum Faschingsfest auf Hochtouren. Jede Klasse richtete den Klassenraum her und schmückte ihn für die Feier. Die Vorfreude auf den folgenden Festtag war überall zu spüren. Alle waren sehr aufgeregt.

Am Freitag feierten wir dann an unserer Schule Fasching. Mit tollen, fantasievollen Kostümen überraschten uns die Kinder. Alle gaben sich große Mühe beim Verkleiden und schminken. Zuerst starteten wir in den Klassen. Dann ging es mit einer langen Polonaise aus dem dem Schulgebäude zum gemeinsamen Feiern in die Turnhalle. Es wurde getanzt und Gruppenspiele durchgeführt. Ganz zum Schluss liefen alle über einen Laufsteg und zeigten  ihre Verkleidungen. Schade! Der Vormittag verging wie im Flug. Ganz anders als beim Unterricht.

 

 

1. Hilfe Kurs bereits in der Grundschule

 

" Kommen Sie schnell, da ist jemand hingefallen!"

" Ich habe mir den Kopf gestoßen!"

" Mir ist so schlecht! Ich kippe gleich um!

" Ich bin darunter gesprungen. Mein Arm tut so weh. Ich glaube, er ist gebrochen!"

 

Diese Sätze hören wir zeitweise von den Schülerinnen und Schülern:

Was ist dann zu tun? ( keine Ahnung!)

Wer macht das? ( unsere Sekretärin?)

Wer hilft? ( Ich kann das gar nicht!)

Was tue ich, wenn kein Erwachsener da ist? ( Weglaufen?)

Bin ich schuldig, wenn ich etwas Falsches mache?( Dann mache ich lieber gar nichts.)

 

Das sind die Fragen der Kinder an uns und ehrlich: Zum Teil sind das auch die Fragen der "Großen".

Der Mut, sich in Situationen für die Gesundheit und Versorgung verletzter oder kranker Mitmenschen zu kümmern, ist nicht angeboren, sondern wächst aus der Sicherheit daraus, dass wir genau wissen, was zu tun ist. Dabei können wir nichts falsch machen, außer wir machen gar nichts und holen nicht einmal Hilfe.

Das kann jeder von uns- auch unsere GrundschülerInnen.

Die SchülerInnen der dritten und vierten Klassen nahmen an einem Erste Hilfe Kurs teil. Ganz schnell wurde verstanden, dass auch kleine Personen anderen helfen können, indem sie Hilfe holen. Freundlichkeit und Fürsorge sind weitere Helfer, um Verletzte zu beruhigen.

Ganz besonders spannend war dann der praktische Bereich. Partnerweise wurde verbunden und geklebt. Dabei sollte immer auf die Sterilität geachtet werden.

Auf dem Schulhof stand auch ein Rettungswagen zur Besichtigung und die Ersthelfertaschen wurden gezeigt.

Das war für alle Beteiligten ein lehrreicher und mutmachender Vormittag.

 

 

 

 

 

 

 

Abenteuerturnen an

 

der

 

GuGs

 

am 29.1.2020

leider nur

 

für die 4. Klassen

 

Der Verbund der Sozialpädagogen in Pinneberg hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Um das Selbstvertrauen und das Gemeinschaftsgefühl der Schülerinnen und Schüler zu stärken, wurde die Jahnhalle der GuGs zu einer Abenteuerlandschaft umgebaut.

Die Anforderungen waren kein Kinderspiel, sondern Mut und Vertrauen waren gefragt und gefordert. Durch die enorme Höhe der Halle kosteten Auf- und Abstiege große Überwindung.

Aber auch die Geschicklichkeit und das Gleichgewicht wurden auf eine harte Probe gestellt. Und nichts ging ohne Sicherung und Beistand.

Fast zwei Stunden durften unsere Viertklässler kostenfrei ihre Grenzen erproben und am Ende waren sich alle einig:

Dies war eine großartige Erfahrung!!

 

 

Medienkompetenz für Kinder

 

Unsere Kinder wachsen immer früher mit einem Smartphone auf. Problematisch dabei ist der Zugang ins Internet. In unserer Schule versuchen wir in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem Verein für Jugendhilfe die Kinder auf einen sicheren Umgang damit vorzubereiten und sie auf die Gefahren hinzuweisen. Die Eltern sind ebenfalls um Aufklärung bemüht, stoßen dabei auch an persönliche Grenzen.

Hier finden Sie nun einen Link, der wertvolle Tipps gibt

  • zur Sicherheit ihrer Kinder im Internet
  • zum richtigen Umgang mit Smartphone, Tablet& Co
  • zu kinderfreundlichen Apps zum digitalen Lernen
  • zum Vorbeugen und Umgang mit Risiken wie Cybermobbing

 

https://www.studienkreis.de/infothek/journal/medienkompetenz

 

 

Diese Information wird nach zwei Monaten auf der Startseite gelöscht. Sie finden sie dann unter  Unsere Schule - Elterninfos

 

 

 

Medienkompetenz für Kinder

 

Unsere Kinder wachsen immer früher mit einem Smartphone auf. Problematisch dabei ist der Zugang ins Internet. In unserer Schule versuchen wir in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem Verein für Jugendhilfe die Kinder auf einen sicheren Umgang damit vorzubereiten und sie auf die Gefahren hinzuweisen. Die Eltern sind ebenfalls um Aufklärung bemüht, stoßen dabei auch an persönliche Grenzen.

Hier finden Sie nun einen Link, der wetvolle Tipps gibt

  • zur Sicherheit ihrer Kinder im Internet
  • zum richtigen Umgang mit Smartphone, Tablet& Co
  • zu kinderfreundlichen Apps zum digitalen Lernen
  • zum Vorbeugen und Umgang mit Risiken wie Cybermobbing

 

https://www.studienkreis.de/infothek/journal/medienkompetenz

 

 

Diese Information wird nach zwei Monaten auf der Startseite gelöscht. Sie finden sie dann unter  Unsere Schule - Elterninfos

 

 

Jungen Futsal 2020

Kreismeisterschaft

im Hallenfußball der

Pinneberger Grundschulen

 

Am Montag, den 20. Januar war es auch für die Jungen an der Zeit, sich im Hallenfußball mit anderen Mannschaften aus den Pinneberger Grundschulen zu messen.

Austragungsort war diesmal die Jupp-Becker-Halle, organisiert von der Helene-Lange-Schule. Insgesamt fanden sich 6 Mannschaften ein. Leider fehlte einer wegen einer Erkrankung von uns im Team.

Mit großer Motivation und einer gehörigen Portion Aufregung spielten sie sehr fair 5 Spiele gegen alle Teams. Unser einziger Treffer wurde gebührend gefeiert und verhalf uns letztendlich zum verdienten 5. Platz. Wir gratulieren der Mannschaft der Grundschule Bilsbek/ Kummerfeld zum ersten Platz.

Anfangs war unsere Enttäuschung groß, doch die Traurigkeit war bald vorüber.

Dabei sein ist eben alles.

Wir hatten einen schönen sportlichen Vormittag.

 

 

 

 

Mädchen Futsal 2019

 

Am vorletzten Schultag, am 19.12.2019 vertraten uns Mädchen der vierten Klassen bei den Schulmeisterschaften im Futsal ( Hallenfußball). Der Austragungsort war die Schule An der Bek in Halstenbek. Es spielten insgesamt 5 Mannschaften jeweils 20 Minuten im Tournus "Jeder gegen jeden".

Trotz aller Anstrengungen und großer Hingabe  gelang uns ein 5. Platz. Wir haben es unseren Gegnern nicht leicht gemacht. Wahrlich nicht!

Turniersieger wurden die Mannschaft der Rübekampschule.

Herzlichen Glückwunsch.

 

Buchvorstellung

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b präsentierten in der letzten Schulwoche stolz ihre Arbeiten. Sie waren das ausdruckstarke Ergebnis einer im Deutschunterricht geleisteten Buchpräsentation. Dazu gehörte einerseits die Vorstellung des Buches, aber andererseits auch die Gestaltung einer "Buchkiste", in der das Wesentliche des Buchinhalts künstlerisch gestaltet wurde. Die kreativen Arbeiten mussten unbedingt allen gezeigt werden und wir sehen den Schülern ihren Stolz an.

 

 

Fröhliche Weihnacht überall

Die weihnachtlichen Vorbereitungen sind im vollen Gange an der unserer Schule. Der Flur ist mit einem Weihnachtsbaum, Lichterketten und einem großen Adventskranz geschmückt. Jeden Montagmorgen beginnen wir die neue Adventwoche mit dem gemeinsamen Singen im Treppenhaus. Unterstützt werden wir wie in jedem Jahr von Herrn Tank und seiner Gitarre.

 

In der Weihnachtsbäckerei

 

Am 5. Dezember fuhren wir mit allen Kindern ins Schmitt's Tivoli Theater nach Hamburg zum Musical "In der Weihnachtsbäckerei". Mit vielen bekannten Liedern, die wir auch mitsingen durften, genossen wir die farbenfrohe und lustige Vorstellung.

Dananch lief jedoch unsere Weihnachtsbäckerei auf Hochtouren in der Schulküche. Täglich schnupperten den Duft der frischgebackenen Kekse, denn jede Klasse war dran mit Backen.

"Schmeißt den Ofen an  -  und ran!"

Auch in diesem Fall kamen viele Eltern, um zu helfen. Lieben Dank dafür.

 

 

Weihnachtsbasteln

 

Am 29 . November stand der ganze Schulvormittag unter dem Zeichen  der Weihnachtsvorbereitungen. Jede Klasse war beschäftigt mit Basteln, singen und einem weihnachtlichen Frühstück. Dank vieler elterlichen Unterstützungen wurde dieser Tag zu einem großen Erlebnis für alle. Vielen Dank.

 

 

 

 

Kinderfußballtag

 

der dritten Klasse

 

Am 05. November fand erneut der Kinderfußballtag der dritten Klasse am Vormittag in unserer Turnhalle statt.

Von 8.15 Uhr bis 12.15 Uhr trainierte ein hochklassiger Trainer unsere Schülerinnen und Schüler.

Mit Begeisterung nahmen alle teil  und wurden mit einer Teilnehmerurkunde geehrt und mit einem T-Shirt beschenkt.

 

Wir danken den Sponsoren, die uns diesen Tag kostenfrei ermöglichten.

 

 

Vielen Dank dem Future Sport, der die Sponsorensuche übernahm.

 

 

23. Zahngesundheitswettbewerb

 

Teilnahmeberechtigt waren alle Klassen, die untersucht wurden, nämlich 14.011 Schülerinnen und Schüler in 705 Klassen.

 

Was war zu tun?    Alle behandlungsbedürftigen Kinder einer

                            Klasse mussten sich innerhalb von 2 Monaten

                            nach der schulärztlichen Untersuchung 

                            behandeln lassen. Wurde dieses Ziel erreicht,

                            erhält die Klasse 40€ als Prämie in die

                            Klassenkasse.

Da alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Waldenau nun gesunde Zähne vorweisen kann, erhielten wir, neben 5 weiteren Schulen, eine Sonderprämie von 150€. Diese Geld erhält unsere Schülervertretung für gewünschte Anschaffungen.

 

Die Sonderpreisvergabe fand am Mittwoch, den23.10.2019 im Hotel Cap Polonio statt.

                     

                           

 

 

AOK Laufwunder 2019


für alle ( sehr viele ) Schulen

 

Schleswig-Holsteins

 

am 27. September 2019

 

 

Alle waren wir auf unseren Lauf vorbereitet und hoch motiviert, eine der ersten drei Stufen des Lauf-abzeichens zu erwerben. Die Kinder hatten bereits ihr Sportzeug an und die Trinkflaschen gefüllt. Eltern erklärten sich bereit, zu beobachten und beim Abmelden zu helfen.

 

 

Wir sind sehr stolz auf die Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler. Von 121 Schülern konnten 86 das blaue Laufabzeichen von 60 Minuten , 14 das dreißigminütige und 13 das Laufabzeichen von 15 Minuten erreichen. Wir gratulieren euch allen.

 

 

 

Fahrradprüfung

 

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres beschäftigten sich die Viertklässler mit den Verkehrsregeln. Herr Mangelmann von der Pinneberger Polizei überprüfte die Fahrsicherheit, die Vekehrstüchtigkeit des Fahrrades und klärte auf, warum ein Fahrradhelm Leben schützen kann.

Nach einer theoretischen und praktischen Fahrradprüfung erhielten die Schüler den Fahrradführerschein.

 

 

 

Einschulung 2019

 

 

 

 

Einschulung 2019

 

 

Am Mittwoch, den 14. August wurden an unserer Schule 36 Mädchen und Jungen eingeschult. Nach einem Gottesdienst in der Kreuzkirche, versammelten sich die Hauptpersonen mit ihren Eltern, Geschwistern, den Großeltern, Paten und Freunden der Famile in der Turnhalle zur  fröhlichen Einschulungfeier. Viele fanden keinen Sitzplatz.  Da war es doch schön, dass die Erstklässler ganz vorn bereits zusammen auf den Bänken sitzen konnten. Das Theaterstück "Bär und Tiger gehen zur Schule" wurde von der dritten Klasse aufgeführt. Danach gingen die Schulanfänger zum ersten Mal mit ihren Lehrerinnen in den einstündigen Unterricht. Die Eltern verweilten noch etwas, um dann draußen  bei herrlichsten Sonnenschein den Kaffee und die Muffins zu genießen, die die Eltern der vierten Klassen gespendet haben.

Alles in allem war es ein erfreulicher Tag und die sich noch in der Renovierung befindlichen Schülertoiletten konnten uns nicht erschüttern.

Wir freuen uns sehr auf unseren " Zuwachs" und wünschen euch eine erfolgreiche, fröhlich und abwechslungsreiche Grundschulzeit.

 

 

 

Bitte vormerken

 

Die Schulkonferenz hat vor den Ferien folgende Tage als bewegliche Ferientage und Schulentwicklungstage festgelegt. Die beweglichen Ferientage stimmen mit denen der Pinneberger Schulen überein.

 

Montag,   den 3. Februar 2020 beweglicher Ferientag

Dienstag, den 4. Februar 2020 Schulentwicklungstag

 

Mittwoch, den 20. Mai 2020 beweglicher Ferientag

Montag,    den 25. Mai 2020 Schulentwicklungstag

 

Unser Sportfest

 

Am Freitag, den 14. Juni 2019 fand an unserer Schule unser Sportfest statt. Für 2 Stunden durften sich die Schülerinnen und Schüler sich im Wettkampf miteinander vergleichen. Acht Disziplinen mussten mit einer Wettkampfkarte absolviert werden.  Dabei wurden jeweils aus den Paarungen die vier besten anerkannt.

 

 

Die Paarungen waren:

 

Sprint  - Ausdauerlauf

Weitwurf - Medizinballstoßen

Hochsprung - Weitsprung

Geschicklichkeit - Hindernislaufen.

 

Auf diese Weise der Bewertungen kann auf die individuelle Fähigkeit eines jeden eingegangen werden.

Dank der Vielzahl von Eltern, dank des sonnigen, aber nicht so heißen Wetters und dank des unermüdlichen Eifers der Kinder, wurde diese Sportfest zu einem sehr gelungenen Ereignis. Die Ehrung mit Urkunden und Medaillen findet in der letzten Schulwoche statt.

 

 

ADAC Fahrradturnier

 

 

 

Wie jedes Jahr kam auch diesmal ein Herr des ADAC zu uns an die Schule, um mit den Dritt- und Viertklässlern das Fahrradturnier durchzuführen. Zum Glück spielte das Wetter mit. Es war sonnig, wenn auch ein wenig kalt.

 

 

In diesem Geschicklichkeitsturnier wurde geübt und anschließend überprüft, ob die Kinder wirklich ihr Fahrrad beherrschen. Einarmiges Fahren, punktgenaues Bremsen, Slalomfahren, das Fahren auf einem schmalen Streifen und engen Kurven, sowie das richtige Linkabbiegen waren die Themen. Gleichzeitig wurde die Verhehrssicherheit der Räder überprüft und es durfte nur mit dem Fahrradhelm gestartet werden. Alle gaben sich große Mühe. Die Eltern begleiteten den Vormittag mit ihrer Unterstützung. Dafür danken wir.

 

 

 

 

 

 

Projektwoche zum Thema Müll

 

 

 

 

 

 

 

Im Zeitraum vom 20.5. bis zum 24.5.2019

führten wir an unserer Schule unserer Projektwoche zum Thema Müll durch. Die Kinder besuchten insgesamt 7 bis 8 Workshops und arbeiteten in Gruppen von 15 bis 18 SchülerInnen an folgenden Themen:

Restmüll - Biomüll - gelber Sack - Altkleider - Papier - Getränke -Meer - Wir erstellen Spiele aus Müll.

 

 

 

 

Dabei entstanden folgende Konsequenzen zur Nachhaltigkeit:

 

Restmüll gehört in die selbstgestalteten Mülleimer und nicht in die Natur.

Biomüll darf kein Plastik und keine Zigarettenstummel enthalten.

Der gelbe Sack wird gefüllt mit recyelbaren Wertstoffen.

Altkleider können neu gestaltet werden.

Papier wird getrennt, um es wieder zu verwerten.

Getränke können selbst hergestellt werden, um die Plastikflaschen und Tetrapacks zu vermeiden. Mehrwegflaschen benutzen, auf Dosen verzichten.

Im Workshop Meer wurden die Folgen eines erhöhten Plastikverbrauchs und deutlich gemacht.

Mit einfachen Dingen, die sonst weggeworfen werden würden, erstellen wir eigenen Gesellschaftsspiele und verzichten auf einen Neukauf.

 

Tatkräftig und  mit körperlichen  Einsatz zogen wir alle durch Waldenau und sammelten jeden Müll auf. Es kamen insgesamt noch 24 Kilo zusammen, obwohl Wochen zuvor die Aktion " Waldenau räumt auf " bereits durchgeführt wurde. Besonderes Augenmerk legten wir auch auf die weggegworfenen Zigarettenstummel. (Biomüll)

Zum Abschluss präsentierte sich die Ach-Ja Bühne mit einem Theaterstück in unserer Turnhalle mit dem Stück " Motte will Meer"( Thema Meer).

Am Freitag Nachmittag öffneten wir den Eltern und Interessierten die Schule, um unsere Arbeit zu zeigen. Die Kinder übernahmendie Rolle der Experten und wir hoffen, dass nun auch zu Hause mit mehr Bedacht eingekauft und weggeworfen wird.

 

An dieser Stelle danken wir für die Unterstützung vieler Eltern.

 

 

 

"Känguru der Mathematik – das ist

  • ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in fast 80 Ländern weltweit.

 

  • ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird.

 

  • eine Veranstaltung, die die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll.

 

  • ein Einzelwettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11–13 zu lösen sind.

 

  • ein Wettbewerb mit großen Teilnehmerzahlen: in Deutschland sind sie von 184 im Jahr 1995 auf knapp 911.000 im Jahr 2018 gestiegen."

www.mathe-kaenguru.de/ startseite

 

Wenn Sie sich interessieren, dann schauen Sie auf diese Seite.

Dort finden Sie die Aufgaben.

Ganz schön schwer!! Da kommen auch die Großen ins Grübeln!

 

 

 

 

 

Tischtenniskreismeisterschaft der

 

Grundschulen

 

Am Dienstag, den 21.Mai nahmen 5 Jungen aus unserer Schule an den Tischtenniskreismeisterschaften teil.

Herr Sonnemann, ihr Trainer, und Eltern begleiteten sie.

 

Mit  Mannschaftsgeist und Kampfeslust gewannen sie die meisten Duelle. Nur das Team aus Esingen war wieder unschlagbar, denn alle Spieler spielen in ihrer Freizeit fest im Verein.

 

Aus unserer Mannschaft jedoch lernten  4 Jungen das Spielen erst in der Tischtennis AG immer freitags für eine Stunde.

Umso stolzer blicken wir auf den sehr guten 2. Platz der Gesamtwertung. Mit einem Pokal, einer Urkunde und Einzelmedaillen kamen sie in die Schule und waren überglücklich.

 

Wir sagen euch:

Herzlichen Glückwunsch zu eurem Sieg!

Ihr habt die Grundschule Waldenau würdig vertreten und anderen Schulen gezeigt, was in euch steckt.

 

 

 

 

 

Da

 

sind

 

sie!

 

 

 

Känguru der Mathematik

 

 

... und wir waren dabei!

 

Sinfonie der

 

Tiere

 

 

Am Dienstag, den 19.3.2019 hatten wir das Theater Nimmerland bei uns in der Turnhalle zu Besuch. Nicht nur unsere Grundschüler, sondern auch die Schülerinnen und Schüler der Schülerschule  von Klasse 1 bis 5 waren dabei. Vorgestellt wurden die Instrumente eines Sinfonieorchesters und die ein Teil der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven, 4. Satz, Freude schöner Götterfunken.

 

Zum Inhalt:

Die neunte Sinfonie der Tiere

„Der junge Dirigent Karavan bekommt – aufgrund einer Namensverwechslung – einen Anruf vom Konzerthaus in Berlin und damit seine große Chance: Er soll die 9. Sinfonie von Beethoven dirigieren. Die Sache hat allerdings einen Haken: Er muss ein Orchester zur Aufführung mitbringen. Doch woher soll er so schnell die vielen Musiker nehmen? In seiner Verzweiflung gerät er an eine dubiose Agentur, die ihm Hilfe verspricht. Wenig später ist sein Wohnzimmer mit den seltsamsten Musikern bevölkert: Eine Horde musizierender Tiere, die sich statt für Beethoven nur für ihre nächste Mahlzeit interessiert. Logisch, dass es daher zu reichlich Konflikten kommt. Denn die leckere Mahlzeit sitzt schon am Instrument nebenan.“

 

Vor und nach dem Musiktheater hatten die Kinder die Gelegenheit die Instrumente Trommel, Querflöte, Klarinette, Oboe, Trompete, Posaune, Tuba, Geige, Cello und den Bass als Original zu betrachten und einige von ihnen auszuprobieren.

 

Heute war mal ein besonderer Unterricht zum Anfassen. Vielleicht weckten wir bei einigen SchülerInnen den Wunsch, ein neues Instrument zu erlernen, das nicht unbedingt gleich gekauft werden muss. Sie können auch enteliehen werden.

 

 

 

Physikalische Experimente

 

 

 

 

Am Mittwoch, den 13. März zeigte Herr Jording den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 3 und 4 spannende Phänomene aus dem Bereich der Physik. Es ging um um das Thema Luft und ihre Eigenschaften. Mit großer Begeisterung und Staunen folgten sie den Ausführungen und Versuchen.

 

 

Wie bei uns üblich gestalteten die Kinder der Klasse 4 unser Knusperhaus. Vielen Dank!

 

Es durfte in der letzten Schulwoche genascht werden. Mmmmh!

 

Trotz Frühstück passte noch immer etwas Süßes in den Bauch.

 

 

 

 

 

Aktion

 

" Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten"

 

beginnt

 

 

Am Montag, den 17. September 2018 starten wir in Gemeinschaft mit dem benachbarten

evangelischen Kindergarten die Aktionstage " Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten". Die Aktion hat zum Ziel, dass Kinder selbstständig den Schulweg bewältigen. Ob sie dies nun tatsächlich zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad schaffen ist letztendlich ohne Bedeutung. Nur das Auto von Erwachsenen soll diesmal nicht bis an die Schule heranfahren.

Während der Aktion, die bis zum 27. September anhält, werden tüchtig Punkte gesammelt. Um die Grundschule, bzw. den Kindergarten wurden ähnlich wie bei einer Dartscheibe 3 Kreise auf einen Stadtplan gezogen. Kinder des inneren Kreises erhalten einen Punkt, Kinder aus dem mittleren zwei Punkte und Kinder aus dem dritten Kreis entsprechend drei Punkte.

Schulkinder, die weit weg aus Pinneberg Mitte kommen, werden dann an einer Zonengrenze abgesetzt und laufen das letzte Stück zur Schule.

Jeden Tag werden die Punkte erfragt und auf einer Übersicht festgehalten.

 

Das Ziel ist es:

 

Jedes Kind versucht jeden Tag einen Punkt zu machen.

 

Die abschließende Auswertung wird uns zeigen, ob diese Aktion als erfolgreich angesehen werden kann. Finden wir uns bestätigt, steht einer jährlichen Wiederholung nichts im Weg.

 

Der Taxiservice der Eltern ist bestimmt als zuvorkommend und hilfsbereit zu verstehen, schafft jedoch unbeabsichtigt Gefahrenzonen beim Parken, Ein- und Aussteigen und beim Überqueren der Straße.

 

Das Schul- und Kindergartenteam erhoffen sich davon, dass auch nach der Aktion mehr Schülerinnen und Schüler eigenständig den Schulweg bewältigen.

 

 

 

 

 

Zirkusprojekt Quaiser

 

Nach immer wiederkehrenden Terminänderungen, wurde

vom 25. Juni bis 28. Juni die Zirkusprojektwoche durchgeführt. Alle vier Jahre ist eine Wiederholung mit diesem Mitmachzirkus seit 20 Jahren durchgeführt worden und bereits die Einschulungskinder freuen sich Jahre im Voraus.

Einen Vormittag übte die Hälfte aller Schulkinder, um dann am Abend ihr Können ihren Familien und Freunden vorzuführen. Die Kostüme, die Musik und die Lichteffekte unterstützten die Leistungen und alle konnten mitmachen. Die Zuschauer waren begeistert. Sie staunten und applaudierten. An beiden Abenden fanden sehr gelungene und erfolgreiche Vorstellungen statt.

Wir bedanken uns erneut für die liebevolle und professionelle Betreuung der Kinder durch die Familie Quaiser und wir  schauen bereits nach einem neuen Termin in vier Jahren.

 

 

Dienstag, den 26. Juni 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, den 27. Juni 2018

 

 

Frühlingsfest

 

" Das war aber ein schönes Fest. " , so die Aussagen vieler Eltern und Kinder.

Und so war es auch. 22 Spielangebote wurden den Kindern  von 15 Uhr bis 17.30 Uhr angeboten und mit Hilfe einer Laufkarte behielten sie den Überblick. Weitere Programmpunkte waren die Feuerwehr und der gemeinsame Ballonstart mit unseren besten Wünschen aus der Grundschule Waldenau. Eine besondere Attraktion war die Luftballondekoration, die Herr Lauer wieder für uns an fleißig zusammenstellte und auch für die mit Helium gefüllten Ballons sorgte. Die Anwesenheit der Feuerwehr verdankten wir auch seiner Initiative. Frau Zils übernahm in einer AG die Verzierung der zum Kauf angebotenen Kekse.  Alle Kinder,  kleine und große, spielten den ganzen Nachmittag. Die Eltern aßen, tranken, kamen miteinander ins Gespräch und spielten das ein oder andere Mal  mit. Der Hot-Dog-Stand war eine große Überraschung und eine gelungene Alternative zum Bratwurstgrillen.

Vielen Dank den vielen, vielen Eltern, die für ein kostenfreies Buffet sorgten, die Organisation planten und sich um den Auf- und Abbau kümmerten. Viel Dank geht auch an die Lehrkräfte, die sich um das Spielangebot kümmerten und die Stände liebevoll schmückten. Das Wetter war in diesem Jahr endlich auf unserer Seite und unterstützte uns mit warmen Temperaturen und viel Sonnenschein.

Einige Luftballons haben es weit geschafft. Wir erhielten Antworten aus Harburg und Lüneburg.

 

 

 

 

 

Kreismeisterschaft der  Jungen 1. Runde im

 

Hallenhandball

 

 

Seit wir an unserer Schule regelmäßig die Handball AG eingerichtet haben, trauen wir uns nun auch an die Kreismeisterschaften im Hallenhandball heran. Nach einem voran gegangenen Übungsspiel in der Japopphalle gegen Schüler der Schülerschule,  betraten zum ersten Mal Waldenauer Grundschüler die Wettkampfbühne. Als Unbekannte und Außenseiter zeigte unsere Mannschaft großen Einsatz, Spielleidenschaft und Kampfgeist und sie überraschten die Gegner mit ihrem Können. Sie belegten in der 1. Runde den vierten Platz. Die Teilnahme an der zweiten Runde ist ihnen leider verwehrt, aber das kann sich im nächsten Jahr vielleicht ändern.